Maschinen

Abbau
Der Abbau wird teils mit Explosiv und teils mit Diamantseilsägen (Marini) durchgeführt. Die Bohrungen werden mit hydraulischen Bohrmaschinen (Raupengiraffe Marini 360) und Druckluftbohrmaschinen (Bock Marini Sperical), von Luftverdichter Atlas Copco beschickt, realisiert.
Die Blöcke werden von Bagger (Hitachi-Zaxis 350/500/520) und Radlader (Volvo 180 E/220 H) transportiert.

Bearbeitung
Das erste Zuschneiden erfolgt mit Fräsen mit Durchmesser 3,5 und 3 Meter von GMM.
Für das Zuschneiden nach Mass, haben wir vier Fräsen mit Durchmesser von 500 bis 1600 mm (GMM) und eine Drehbank (GMM Roto 100).
Die Bearbeitung der Oberfläche findet mit Stock-, Flamm-, und Kugelstrahlmaschinen, Poliermaschinen, Kantenschleifer (Parma/GMM/Pedrini/Cogeim/Comandulli) und einer Zuschnittlinie Pedrini statt.
Wir haben auch eine hydraulische Spaltmaschine (Steinex Igloo 320).
Die bearbeiteten Elementen werden von Stapler (Linde und Kalmar) und Radlader (Volvo) umgesetzt.

Infrastruktur
Die Produktion findet in verschiedenen Hallen in Cresciano statt.
Das ganze Wasser, das für die Bearbeitung benutzt wird, wird geklärt und wieder verwendet.
Die Ware, auf Lastwagen geladen, kann direkt im Steinbruch gewogen werden.

Ongaro Graniti

Ongaro & Co SA
6705 Cresciano – Switzerland

tel +41 91 863 14 54 | fax +41 91 863 17 10
info@ongaro-graniti.ch

Azienda formatrice apprendisti Canton Ticino